bdp-Interimsmanagement- und M&A-Projekt, in: bdp aktuell 81 | Januar 2012

WEDO Formenbau und Kunststoffverarbeitung GmbH

Unternehmenssanierung im Rahmen einer Investorenlösung

Logo: WEDO

WEDO Formenbau und Kunststoffverarbeitung GmbH
Doberschau
Umsatz: ca. 10 Mio. Euro
Mitarbeiter: ca. 160

Das Unternehmen:

Die WEDO Formenbau und Kunststoffverarbeitung GmbH produziert Formen für den Kunststoffspritzguss sowie Kunststoffteile vornehmlich für die Automobilindustrie.

Projektskizze:

Die WEDO Formenbau und Kunststoffverarbeitung GmbH war 100%ige Tochter der AKT Kunststoff-Technik GmbH (Gardelegen), die im Januar 2011 Insolvenz anmeldete. Zur Sicherstellung des operativen Geschäftes der WEDO wurde bdp vom Insolvenzverwalter der AKT Ende Januar 2011 mit der Geschäftsführung beauftragt.

Ziel war die Sanierung der WEDO. Das Interimsmanagement konzentrierte sich daher auf den Erhalt der Liquidität und führte Verhandlungen mit Kreditinstituten, Kunden und Lieferanten. Im eröffneten Verfahren übernahm bdp die Betriebsleitung und verantwortete das operative Geschäft.

bdp begleitete den M&A-Prozess, erstellte ein Infomemo sowie die Long- und Shortlist und knüpfte den Kontakt mit den Interessenten, deren Due Diligence bdp vorbereitete und begleitete. bdp verhandelte mit vier ernsthaften Interessenten.

Mit der übertragenden Sanierung ist es gelungen, alle Arbeitsplätze zu erhalten und dem Betrieb eine neue Zukunft innerhalb einer großen Unternehmensgruppe zu ermöglichen.

Maßnahmen von bdp:

  • Interimsmanagement mit Übernahme der Gesamtverantwortung als Allein-Geschäftsführer
  • Erstellung Investorenmemorandum, Investorenansprache
  • Unterlagen und Informationen für Investoren
  • Begleitung der Gespräche und Verhandlungen
  • Begleitung des Betriebsübergangs

Zeitraum:

  • Januar 2011 bis Oktober 2011
Portrait

„bdp wurde von mir mit der Investorensuche und Begleitung des M&A-Prozesses beauftragt. Wie gewohnt gelang es bdp, einen qualitativ guten Interessentenkreis zu erschließen, mit dem dann ernsthafte Verhandlungen geführt wurden. Diese Verhandlungen konnten im Oktober 2011 abgeschlossen werden. Sechs Monate nach Verfahrenseröffnung erfolgte die Übertragung des Geschäftsbetriebs auf einen Investor.“

Bettina Schmudde
ist Rechtsanwältin und Insolvenzverwalterin bei der White & Case Insolvenz GbR.

Portrait

„Die Herausforderung bestand u. a. darin, potente Investoren zu gewinnen, die nicht nur den Fortbestand des Betriebs, sondern auch dessen Weiterentwicklung zum Ziel hatten. Die Investorensuche hatte daher international agierende Unternehmen als Schwerpunkt. Die Kommunikation der Potenziale der WEDO stand im weiteren Verlauf im Mittelpunkt und wirkte sich positiv auf das Transaktionsvolumen aus.“

Holger Schewe
ist Geschäftsführer der bdp Venturis  Management Consultants GmbH.