bdp-Event, in: bdp aktuell 58 | Dezember 2009

bdp-Unternehmer-Symposium 2009 in Berlin

Berlin, 12. November 2009

Zum diesjährigen bdp-Unternehmer-Symposium hatte bdp Berlin ins Opernpalais Unter den Linden geladen und weit über 100 Mandanten und Bankvertreter folgten. Der Hauptredner zum Thema „Drunter und drüber? Perspektiven der deutschen Wirtschaft“ war Prof. Dr. Heik Afheldt. Der ehemalige Herausgeber von Tagesspiegel und Wirtschaftswoche sowie Geschäftsführer der Prognos AG, enttäuschte diejenigen seiner Zuhörer, die sich düstere Stimmungen bestätigen lassen wollten. Trotz einer aktuell widersprüchlichen Ausgangslage prognostizierte er anhand von mittelfristig wirkenden Megatrends eine bereits für 2010 positive Gesamtentwicklung.

In gewohnt kompetenter Manier informierte Christian Schütze über die steuerlichen Änderungen zum Jahreswechsel. Und wie stets musste er seinen Vortrag mit der heißen Nadel stricken, sind doch steuerpolitische Entscheidungen traditionell kurzfristiger Natur. In diesem Jahr ist dies auch durch den Regierungswechsel bedingt. So berichtete Schütze sowohl über die noch von der Großen Koalition auf den Weg gebrachten Änderungen als auch über die Vorhaben von Schwarz-Gelb. Als erfahrener Steuerberater verhehlte er seine Skepsis gegenüber den Realisierungschancen einer grundlegenden Steuerreform ab 2011 nicht.

Martina Hagemeier hatte schon mehrfach auf bdp-Unternehmer-Symposien über die Bilanzrechtsreform referiert. Nun konnte sie endlich Vollzug melden, nachdem das BilMoG in der ersten Jahreshälfte endlich verabschiedet worden war. Sie beurteilte des neue Bilanzrecht als so kompliziert wie das alte und riet dazu, die Neuregelungen gründlich zu studieren, zeitnah zu bilanzieren und die sich ergebenden Änderungen in der Bilanz offensiv zu kommunizieren.

Dr. Michael Bormann schließlich versprach „Geld trotz Krise“. Wer seinen Ausführungen über die Anforderungen, Möglichkeiten und Restriktionen der Unternehmensfinanzierung im rauen Fahrwasser folgte, musste feststellen, dass vor dem Preis der Fleiß kommt: Nur mit einer absolut plausiblen Begründung für den Finanzierungsbedarf, die sich auf aktuellste Zahlen stützt und in Restrukturierungsfällen dem IDW-Standard S 6 entspricht sowie einer professionellen Finanzkommunikation, besteht heute die Chance auf eine Finanzierungszusage. Dass dies realisierbar ist zeigte der bdp-Gründungspartner an erfolgreichen bdp-Projekten der jüngsten Zeit.

Die Teilnehmer hatten also viel Stoff für die Gespräche, die sie beim anschließenden Buffet angeregt führten.

Programm

  • Einführung
  • Trends und Perspektiven 2010 für die Wirtschaft
    Prof. Dr. Heik Afheldt
    ehemals Geschäftsführer der Prognos AG und Herausgeber des Tagespiegels
  • Neue Regierung - Bessere Steuern?!
    Änderungen im Steuerrecht und Perspektiven der Steuerpolitik
    Christian Schütze
    Steuerberater und bdp-Partner
  • Bilanzrechtsreform: Ist das der große Wurf?
    Martina Hagemeier
    Wirtschaftsprüfer, Steuerberaterin und bdp-Partnerin
  • Unternehmensfinanzierung 2009/2010 - Geld trotz Krise
    Anforderungen, Möglichkeiten und Restriktionen im rauen Fahrwasser
    Dr. Michael Bormann
    Steuerberater und bdp-Gründungspartner

Opernpalais Unter den Linden
Unter den Linden 5, 10117 Berlin
www.opernpalais.de