Unternehmensfinanzierung, in: bdp aktuell 116 | März 2015

Überzeugende Story

Dr. Michael Bormann erklärt die rasante Platzierung der NZWL-Anleihe

Der Anlegerinformationsdienst „alpha anleihen & zinsen“ hatte Anlegern, die noch nicht im ersten Bond investiert waren, die Zeichnung der zweiten NZWL-Anleihe vorab empfohlen. Nach der rasanten Platzierung erkundigte sich die Redaktion bei bdp-Gründungspartner Dr. Michael Bormann, der die Investorenroadshow begleitet hatte, nach den Gründen. Wir dokumentieren das Gespräch.

____alpha anleihen & zinsen: Der Ruf von Mittelstandsanleihen ist mehr als angekratzt. Trotzdem fand die Emission der NZWL reißenden Absatz.

Die Anleger differenzieren mittlerweile sehr genau. Das „Label“ Mittelstand alleine reicht heute nicht mehr. Solide Schuldner sind aber nach wie vor gefragt. Die NZWL verfügt über mehr als 100 Jahre Erfahrung im Getriebebau und produziert heute für verschiedene namhafte Autohersteller modernste Motoren- und Getriebeteile, also vor allem Zahnräder, Synchronisierungen und Wellen.

____Das Emissionsvolumen betrug 25 Mio. Euro. Wofür werden die Mittel verwendet?

Dr. Michael Bormann

Dr. Michael Bormann
ist Steuerberater und seit 1992 bdp-Gründungspartner.

Mit rund 40 % soll der Standort Tianjin in China erweitert werden. Das Werk hat erst im Oktober des vergangenen Jahres den Betrieb aufgenommen. Die hohe Nachfrage erfordert aber schon jetzt einen Ausbau der Kapazitäten. Weitere 45 % fließen in die europäischen Standorte. Auch hier geht es um Erweiterungsinvestitionen und Prozessinnovationen. Die übrigen 15 % sind für anorganisches Wachstum, sprich Zukäufe, vorgesehen.

____Die NZWL hat erst vor rund einem Jahr eine erste Unternehmensanleihe platziert. Woher kommt der erneute Finanzmittelbedarf?

Die NZWL wächst deutlich schneller als Anfang 2014 geplant. Zum einen konnte der Produktbereich Zahnräder und Wellen früher als erwartet in die Großserie überführt werden. Zum anderen erhielten sowohl der Standort in China als auch die europäischen Werke zusätzliche mehrjährige Neuaufträge.

____Die Emission scheint ein Selbstläufer gewesen zu sein?

Die 9-Monats-Zahlen haben die Wachstumsstory der NZWL klar untermauert. Gleichzeitig hat die Ratingagentur Creditreform erst im Januar ihre Einstufung mit B+ bekannt gegeben. Beides bildete eine gute Basis für die Platzierung. Mittlerweile besteht aber den Investoren gegenüber eine informative Bringschuld. Deswegen haben wir mit der Geschäftsführung der NZWL vor der Emission eine umfangreiche Roadshow absolviert.

____Herr Dr. Bormann, wir bedanken uns bestens für das Gespräch.